Kreissparkassen Leichtathletik Cup in Neukirchen der Männer und Frauen
  20.09.2021 •     Kreis Schwalm-Eder , Presse


 

Neukirchen - Die Athleten des ESV Jahn Treysa haben erstmals seit 2009 den Kreissparkassencup der Leichtathleten gewonnen. Mit vier Einzelsiegen legte die Schwälmer Formation beim 33. Cup-Durchgang im Steinwaldstadion in Neukirchen mit 97 Punkten vor Cupverteidiger MT Melungen (88) und dem TSV Remsfeld (69) den Grundstein zum Sieg in der wertvollsten Trophäe des Schwalm-Eder-Kreises.

Doch zum Auftakt ging erst einmal die MT in Führung. Mit einem eindrucksvollen Start-Ziel-Sieg wiederholte Lorenz Funck vor Josias Knöppler (LTV Neukirchen) und Maximilian Hartmann (MT) seinen Sieg von 2019. Durch einen Fehler in der Zeitmessanlage blieben alle Athleten ohne Zeit und wurden in der Reihenfolge ihres Einlaufs gewertet. Bereits über 100 Meter wendete sich das Blatt. In 11,49 Sekunden unterstrich Leonas Adam (ESV) seinen Ruf als derzeit schnellster Sprinter im Kreis und verhindert einen Erfolg des TSV Remsfeld durch Lucas Natusch (11,66 s) und Fabian Feldmann (11,70 s).

Mit 16 Jahren düpierte Leonard Figge (ESV) die Konkurrenz im Hochsprung und meistere als einziger 1,70 m. Dahinter überquerten drei Athleten 1,66 m. Darunter Altmeister Stefan Strelow (LTV). Anton Umbach (6,15 m) sowie Daniel Malychin (6,12 m) überflogen im Weitsprung jeweils die Sechs-Meter-Marke und stellten mit Leonas Adam sowie mit Timo Beckmann in 45,53 Sekunden zudem den überlegenen Sieg vor dem TSV Remsfeld (46,37 s) über 4 x 100 Meter sicher. Da veränderten auch die Erfolge von Janik Meyfarth (RE) im Kugelstoßen (14,23 m) sowie im Speerwerfen (44,46 m) nicht mehr das Gesamtresultat. Als Zweiter im Kugelstoßen verabschiedete sich Luis Andre (MT/ 13,90 m) in das Sportinternat nach Chemnitz.

Zum achten Mal in Folge erkämpften die Athletinnen der MT mit 80 Punkten vor dem TSV Remsfeld (74) sowie dem TuSpo Borken (71) die Trophäe der Frauen. Mit einer famosen Leistung über 3000 Meter brachte Maybritt Böttcher vor Theresa Koch (TB) und Junia Auel (SC Steinatal) den Cupverteidiger in Führung. Da im selben Rennen wie die Männer fehlte auch hier die Zeit. Der Sieg über 100 Meter von Elly Losenhausen (RE/13,64 s ) ist die Überraschung in den Wettbewerben der Frauen.

Mit Michelle Kapaun, Paula Stuckhardt, Junia Auel und Lina-Sophie Hegenbart haben die jungen Sportlerinnen des SC Steinatal über 4 x 100 Meter (54,09 s) am besten die Wechsel geübt. Im Hochsprung bestätigte Rachel Losenhausen (RE/1,48 m) ihre Leistung von Bebra. Malin Wagner (RE/4,95 m) flog im Weitsprung am dichtesten an die Fünf-Meter-Marke heran. Im Kugelstoßen hat Lisa Arend (MT/10,45 m) durch die Pandemie hindurch ihre Kraftwerte behalten. (zct)

Ergebnisse :

Männer: 1. ESV Jahn Treysa 86 P., 2. MT Melsungen 77 P., 3. TSV Remsfeld 69 P., 4. LTV Neukirchen 60 P., 5. TuSpo Borken 51 P.

100 m: 1. Leonas Adam (ESV) 11,49 s, 2. Lucas Natusch (RE) 11,66 s, 3. Fabian Feldmann (RE) 11,70 s; 3000 m: 1. Lorenz Funck (MT) ohne Zeit, 2. Josias Knöppler (LTV), 3. Maximilian Hartmann (MT); 4 x 100 m: 1. ESV Jahn Treysa I (Adam - Malychin - Beckmann - Umbach) 45,53 s, 2. TSV Remsfeld (Abermet - Natusch - Thiel - Feldmann) 46,37 s, 3. ESV Jahn Treysa II (Schäfer - Orth - Jäckel - Figge) 48,30 s.

Hoch: 1. Leonard Figge (ESV) 1,70 m, 2. Anton Umbach (ESV) 1,66 m, Stefan Strelow (LTV) und Tobias Stang (MT) 1,66 m; Weit: 1. Anton Umbach (ESV) 6,15 m, 2. Daniel Malychin (ESV) 6,12 m, 3. Fabian Feldmann (RE) 5,86 m; Kugel: 1. Janik Meyfarth (RE) 14,23 m, 2. Luis Andre (MT) 13,90 m, 3. Michael Hiob (MT) 10,34 m ; Speer : 1. Janik Meyfarth (RE) 44,46 m, 2. Robin Kästner (MT) 39,99 m, 3. Patrick Janassek (RE) 37,05 m.

Frauen : 1. MT Melsungen 80 P., 3. TSV Remsfeld 74 P., 2. TuSpo Borken 71 P.,  4. SC Steinatal 66 P., 5. TSV Jahn Gensungen 37 P.

100 m: 1. Elly Losenhausen (RE) 13,64 s, 2. Malin Wagner (RE) 13,80 s, 3. Nele Grenzebach (MT) und Annalena Lieser (TB) 13,84 s; 3000 m: 1. Maybritt Böttcher (MT) ohne Zeit, 2. Theresa Koch (TB), 3. Junia Auel (SCS); 4 x 100 m: 1. SC Steinatal (Kapaun - Stuckhardt - Auel - Hegenbart) 54,09 s, 2. TSV Remsfeld (Losenhausen - Rothauge - Losenhausen - Wagner) 54,43 s, 3. MT Melsungen (Gille - Langheld - Ebert - Grenzebach) 55,56 s.

Hoch: 1. Rachel Losenhausen (RE) 1,48 m, 2. Lina-Sophie Hegenbart (SCS) 1,44 m, 3. Franziska Ebert (MT) 1,36 m; Weit: 1. Malin Wagner (RE) 4,95 m, 2. Franziska Ebert (MT) 4,80 m, 3. Annalena Lieser (TB 4,70 m; Kugelstoßen: 1. Lisa Arend (MT) 10,45 m, 2. Rabea Pöppe (MT) 8,44 m, 3. Franziska Häubl (TB) 7,94 m; Speer: 1. Lisa Günther (LG Gensungen) 25,46 m, 2. Franziska Häubl (TB) 25,10 m, 3. Evelin Oborowski (RE) 25,01 m.

Vereinsabkürzungen: ESV = ESV Jahn Treysa, RE = TSV <st1:place w:st="on"><st1:city w:st="on">Remsfeld</st1:city>, <st1:state w:st="on">MT</st1:state></st1:place> = MT Melsungen, LTV = LTV Neukirchen, TB = TuSpo Borken, SCS = SC Steinatal.                                            (zct)   

 

Neukirchen - 22 Mannschaften - fünf weniger als zwei Jahre zuvor - haben für den 33. Kreissparkassencup der Leichtathleten am Sonntag ab 10.45 Uhr im Steinwaldstadion in Neukirchen gemeldet und streiten in vier Klassen um dem Sieg. Drei der vier Siegerteams der MT von 2019 sind am Start. Eingebettet in die Veranstaltung ist der Sprintcup der Jungen und Mädchen U 14 (ab 12.30 Uhr).

Bereits zum Auftakt steht ein Höhepunkt an. Neben 2019-Sieger Janik Meyfarth (TSV Remsfeld) und Luis Andre (MT) machen Lasse Gundlach (ESV Jahn Treysa) und Dirk Nafziger (LTV Neukirchen) den Sieger im Kugelstoßen der Männer unter sich aus. Um Hundertstelsekunden geht es über 100 Meter. Hier bekommen es die Ranglisten-Ersten Leonas Adam (ESV) und Paul Kirschner (TuSpo Borken) mit Daniel Malychin (ESV) und Fabian Feldmann (RE) sowie mit dem in 2019 siegreichen Lucas Natusch (RE) zu tun.

Über 3000 Meter will sich Lorenz Funck (MT) gegen Benedikt Orth (ESV) und Björn Wilhelm (TB) behaupten. Konstantin Abermet (RE) oder Daniel Malychin (ESV) ? Das ist die Frage im Weitsprung. Altmeister Stefan Strelow (LTV) hat im Hochsprung das Training wieder aufgenommen. Mit Patrick Janassek (RE) ist hier ebenfalls zu rechnen.

Überraschungen werden in den Wettbewerben der Frauen erwartet. Die coronabedingten Trainingspausen haben hier ebenfalls ihre Spuren hinterlassen. Malin Wagner (RE) hat sich bei heimischen Veranstaltungen rar gemacht und könnte dennoch die von Nele Grenzebach (MT) und Rachel Losenhausen (RE) angeführte Konkurrenz über 100 Meter sowie im Weitsprung in den Schatten stellen. Theresa Koch (TB) ist über 3000 Meter gesetzt. An Lisa Arend (MT) führt kein Weg im Kugelstoßen vorbei.           (zct)                                                                

 

Hinweis zum Sprintcup 

Da es in diesem Jahr nur sehr wenige Wettkampfmöglichkeiten für die Schülerklassen gegeben hat, wird der Sprint-Cup im Rahmen des Kreissparkassen Cups

als offener Wettkampf, d.h. ohne den Nachweis einer Quali erbracht zu. 

Meldungen bitte wie auf der Ausschreibung angegeben über  lanet2

Der Zeitplan ist geändert bitte beachten

Jede Person muss sich eintragen oder per app einloggen. Ausserdem Abstand halten, Toiletten nur einzeln und mit Maskebetreten, beim Verkauf ebenso mit Maske.