Abendsportfest im Blumenhain-Stadion
  15.05.2022 •     Kreis Schwalm-Eder , Presse


Borken - Leonard Figge (ESV Jahn Treysa) glänzte mit Fünf-Meter-Weiten im Weitsprung beim Abendsportfest der Leichtathleten des TuSpo Borken im Blumenhain-Stadion in Borken. Im dritten Durchgang flog der Schwalm-Gymnasiast aus Ascherode bei zulässigem Rückenwind von 1,9 m/s mit 5,89 m an die Sechs-Meter-Marke heran und schwang sich anschließend im Hochsprung über 1,52 m. Der 17-Jährige ist der Enkel von Anni Horn (LG Schwalmstadt), die 1977 in 3:01:54 Stunden die nordhessische Rangliste im Marathon der Frauen anführte.

Weitere ESV-Athleten trumpften im Blumenhain-Stadion auf. Sowohl im Hochsprung (1,44 m) als auch im Weitsprung (4,47 m) der weiblichen U 18 stellte Aliya Fenner ihre Sprungkraft unter Beweis. Dennoch hat die Tochter einer Deutsch-Kamerun-Beziehung ihr Vorjahresniveau noch nicht erreicht. Nico Bergen (LG Gensungen/Weit: 4,64 m) sowie Lilien Sophie Otto (TuSpo Borken/Hoch: 1,38 m) erzielten die besten Leistungen der U 16. Bestens ist der 2009 im ESV Jahn Treysa geraten. Chiara Keim (Hoch: 1,30 m) sowie Annalena Schneider (Weit: 4,37 m) führen jeweils einen vierfachen Sieg der jungen Schwälmerinnen an.

Keine Veranstaltung läuft derzeit ohne eine Rekord-Leistung von Basilius Balschalarski (TB). Der Zehnkämpfer aus Melsungen ist einer der vielbeschäftigsten Leichtathletik-Senioren hessenweit und steigerte die nordhessische Bestleistung im Weitsprung der M 75 auf 4,26 m. 7,97 m im Dreisprung (Kreisrekord) sind ebenfalls spitze im DLV. Ein gelungenes Comeback gelang Marie Böhnert (TB) im Diskuswerfen der weiblichen U 20. Mit 24,95 m (1 kg) warf die Athletin aus Dillich 31 Zentimeter weiter als ihre Trainerin Annette Engelhardt (TB/24,64 m). 3,95 m von Janne Reinsdorf (TB) ist der erste Fingerzeig eines überdurchschnittlich begabten Jungen im Weitsprung der M 11.

Weitere Ergebnisse: M 75: Hoch: Basilius Balschalarski (TB) 1,24 m; Diskus (500 g): Basilius Balschalarski (TB) 33,4 m; M 14: Hoch: Marlon Schmidt (LGG) 1,34 m; W 15: Weit: Sophia Fröhlich (TB) 4,25 m; Diskus (1 kg): Lilien Sophie Otto (TB) 21,32 m; W 14: Hoch: Emanuelle Machulik (ESV) 1,26 m, Marielena Schneider (ESV) 1,26 m; Weit: Chiara Keim (ESV) 4,06 m, Katharina Held (ESV) 4,04 m: W 12: Weit: Charlotte Lux (TB) 3,50 m.    (zct)