Titel und Rekord für Maybritt Böttcher
  11.11.2021 •     Kreis Schwalm-Eder , Presse


Darmstadt - Das ist die Krönung ihrer bisherigen Laufbahn. Erst seit den Sommerferien betreibt Maybritt Böttcher (MT) ein systematisches Training und gewann am Sonntag bei der Hessischen Straßenlauf-Meisterschaft der Leichtathleten über 10 Kilometer im Darmstädter Memory Field ihren ersten Meisterwimpel auf Landesebene.

Nach spannenden Positionskämpfen in den ersten zwei von vier Runden übernahm die von Trainer Alwin Wagner aufgebaute Athletin nach sechs Kilometer die Spitze und riss in 39:28 Minuten die hochgehandelten Favoritinnen Lina Bohländer (LG Odenwald/39:59) und Paula Auschill (VfL Marburg/40:26) aus allen Siegesträumen. Mit dieser starken Leistung verbesserte die 16-Jährige deutlich den 15 Jahre alten Kreisrekord von Ann-Katrin Rauch (MT/40:22) und verdrängte zudem Laura Domaß (LG Reinhardswald/2003: 39:45) von der zweiten Position der ewigen nordhessischen Bestenliste.

Zufriedenheit trugen zwei weitere Athleten zur Schau. Trotz Problemen in der dritten Runde stürmte Lorenz Funck (MT) in einem hochklassigen Feld der Männer in 34:51 Minuten als Achter ins Ziel und war dabei ebenso der beste nordhessische Starter wie vor Wochenfrist beim Hessencross in Mengerskirchen. Jetzt ist der sportliche Leiter der MT der Favorit bei der Kreis-Crosslauf-Meisterschaft am Samstag in Gudensberg. Ebenfalls das Prädikat „bester nordhessischer Starter“ sicherte sich Günter Kistner (TSV Geismar) in 48:18 Minuten als Vierter der M 65.                     (zct)

Vorschau Hessischen Straßenlauf-Meisterschaft

Uelzen - Florian Orth (Schwalmstadt) hat bei der Deutschen Straßenlauf-Meisterschaft der Leichtathleten über 10 Kilometer in Uelzen in 1:28:35 Stunden mit der LG Regensburg den Titel in der Mannschafts-Wertung der Männer gewonnen. (Siehe auch Regionalsport). In 29:30 blieb der Titelträger von Hamburg 2016 deutlich unter 30 Minuten und belegte in der Einzel-Wertung den siebten Rang. Erst mit Marius Abele (SSC Hanau-Rodenbach/ 30:30) folgte als 30. der nächste Athlet aus Hessen.

In 1:34:19 Stunden erkämpfte Tom Ring als 61. der Einzel-Wertung mit dem Laufteam Kassel unter 56 Formationen in der Team-Wertung der Männer den 13. Platz. „Meine Zielzeit von 31:35 Minuten ist zwar nicht das, was ich mir vorgestellt hatte“, sagte der Physiker aus Wichdorf, „aber ich nehme viele positive Eindrücke aus Uelzen mit, lege jetzt erst einmal die Beine hoch und freue mich auf die neue Saison.

Super lief es dagegen bei Maybritt Böttcher (MT). In 41:10 Minuten lief die von Trainer Alwin Wagner aufgebaute Geschwister-Scholl-Schülerin bei ihrer erster DM-Teilnahme als Neunte über 10 Kilometer der weiblichen Jugend U 18 in die Top-Zehn auf Bundesebene und war damit beste Starterin aus Hessen. Für die aufstrebende Athletin war es nach den Kreis-Rekorden der U 18 über 5000 Meter auf der Bahn (Uslar: 18:43,19) sowie über fünf Kilometer auf der Straße (Schönhagen: 19:15) bereits das dritte schwere Rennen innerhalb von zwei Wochen.               (zct)

 

Schönhagen - Es war der zweite Streich. Nach ihrem Rekordlauf über 5000 Meter auf der Bahn vor Wochenfrist in Uslar (18:43,19) verbesserte Maybritt Böttcher (MT) beim Straßenlauf des TSV Schönhagen im Solling (Niedersachsen) den 33 Jahre alten Kreisrekord von Sandra Hoffmann im Fünf-Kilometer-Straßenlauf der weiblichen Jugend U 18 um 38 Sekunden auf 19:15 Minuten. Trotz herbstlicher Temperaturen unter zehn Grad sowie einer leichten Steigerung in der Streckenmitte unterstrich die Geschwister-Scholl-Schülerin mit gleichmäßigen 1000-Meter-Abschnitten zwischen 3:49 und 3:55 Minuten ihre Top-Form.

Dieses Rennen diente der Vorbereitung auf die Deutsche Straßenlauf-Meisterschaft der Leichtathleten über 10 Kilometer am Sonntag in Uelzen. „Maybritt kann zuversichtlich und optimistisch in der Hansestadt an den Start gehen. Dort hoffe ich ebenfalls auf eine neue Rekordzeit, die unter 40 Minuten liegen soll, sowie auf eine TOP-TEN-Platzierung in der U18. Dieses wäre dann der dritte Rekord innerhalb von zwei Wochen“, sagte Trainer Alwin Wagner.   (zct)

Uslar - Das war ein Abschluss der Bahnsaison nach Maß. Beim letzten Meeting im Solling-Stadion in Uslar verbesserte die von Trainer Alwin Wagner aufgebaute Maybritt Böttcher (MT) den 37 Jahre alten Kreisrekord von Claudia Fröhlich über 5000 Meter der weiblichen Jugend U 18 von 20:08,4 auf hervorragende 18:43,19 Minuten. Bereits in ihrem ersten Rennen über zwölfeinhalb Runden lief die 16 Jahre alte Geschwister-Scholl-Schülerin in die Top-Zehn der U 18 im DLV und nimmt hinter Svea Regina (Friedberg/18:33,71) jetzt die zweite Position in Hessen ein.

Bereits am kommenden Sonntag nimmt das MT-Leichtgewicht beim Straßenlauf des TSV Schönhagen (Niedersachsen) über fünf Kilometer der U 18 die nächste Rekordmarke ins Visier. Weitere MT-Athleten waren im Solling-Stadion am Start. Mit 31,50 m gewann Bernd Gabel das Speerwerfen der M 60 (600 g) und belegte im Diskuswerfen (1 kg: 30,52 m) den zweiten Rang. 6,83 m reichten Monika Groh (MT) zum Sieg im Kugelstoßen (3 kg) der W 50. (zct)

Wernigerode - Hanna Augustin (TSV Jahn Gensungen) hat beim 43. Harz-Gebirgslauf den Brockenkinderlauf (bis 10 Jahre) gewonnen. In 10:14 Minuten lief die Heiligenberg-Schülerin unter 83 Mädchen auf dem zwei Kilometer langen hügeligen Kurs von Wernigerode zum Ziel an der Himmelpforte fünf Sekunden Vorsprung vor Johanna Eichler (Rosa-Luxemburg-Gymnasium /10:19) heraus und musste in der Gesamt-Wertung lediglich vier Jungen den Vortritt lassen.

Weitere Athleten des TSV Jahn Gensungen waren im Harz am Start: Lenja Lenz gehört ebenfalls noch der Kinderleichtathletik an und überraschte als Sechste in 10:40 Minuten. Innerhalb von zwei Jahren verbesserte sich Nelly-Sophie Rößler (11) um vier Minuten auf 11:03. Außerdem: 26. Felix Schneider 12:02. (zct)