Kreis-Senioren-Meisterschaft in Felsberg
  07.05.2019 •     Presse


Felsberg. Trotz widriger Witterungsbedingungen boten die heimischen Alterssportler bei der Kreis-Meisterschaft der Leichtathletik-Senioren im Felsburg-Stadion in Felsberg ansprechende Leistungen. Mit 59 Jahren sprintete Jörg Grebing (TuSpo Borken) die 100 Meter der M 55 in 13,81 Sekunden und kann mit dieser Zeit am Samstag bei der Hessischen Senioren-Meisterschaft im Angerstadion in Hofgeismar ebenso die Medaillenränge erreichen wie in 28,59 Sekunden über 200 Meter sowie mit 4,62 m im Weitsprung. Olaf Hentschke (TB/29,98 s) blieb über 200 Meter ebenfalls noch unter 30 Sekunden.

In 2:26,59 Minuten markierte Hans-Gerrit Auel (SC Steinatal) die Tages-Bestzeit über 800 Meter. Der M 45-Senior aus Niedergrenzebach hat sich seine Kondition im Nordhessencup geholt und überraschte in 28,25 Sekunden über 200 Meter zudem mit Sprinter-Qualitäten. Mit Hans-Joachim Schröder (M 55: 2:38,79) sowie mit Helmut Kleinmann (M 60: 2:57,43) streben am Sonntag bei den Titelkämpfen in Hofgeismar weitere Routiniers des TuSpo Borken eine Top-Acht-Platzierung an.

Unter drei Siegen von Sascha Holzhauer (MT) in der M 35 sind 2:29,89 Minuten über 800 Meter das beste Resultat. 4,32 von Bernd Gabel (MT) im Weitsprung der M 60 reichen ebenso für ein vordere Platzierung auf Landesebene wie 14,82 Sekunden von Basilius Balschalarski (TB) über 100 Meter der M 70. Im Hochsprung der W 60 überquerte Jutta Pfannkuche (MT) 1,25 m und kann als Senioren-Weltmeisterin in dieser Altersklasse mit ihrer Leistung dennoch nicht restlos zufrieden sein.            (zct)