Kreis-Wurf-Meisterschaft in Borken
  30.04.2019 •     Presse


BORKEN. Trotz Sturm und Regen hatten die Athleten des ESV Jahn Treysa bei der in die nordhessischen Titelkämpfe eingebetteten Kreis-Wurf-Meisterschaft der Leichtathleten im Blumenhain-Stadion in Borken ihren großen Auftritt. Mit 16 Titeln stellte die Truppe um Stützpunkt-Trainer Helmut Schneider das erfolgreichste Team. Vier Hammerwerfer erfüllten auf Anhieb die Norm für die Deutsche Junioren-Meisterschaft in Wetzlar sowie für die Deutsche Jugend-Meisterschaft in Ulm.

Mit einer Steigerung im Hammerwerfen auf 53,65 m (7,26 kg) erzielte Lucas Gundlach die Top-Leistung der Männer und ist jetzt bei der U 23-DM an der Lahn dabei. Doch im Kugelstoßen (7,26 kg: 11,52 m) macht mit Uwe Krah (MT) noch immer ein M 50-Senior den jungen Leuten etwas vor. Trotz eines kräftezehrenden Trainingslagers begann Landes-Meisterin Patrizia Römer die Saison im Kugelstoßen der Frauen (4 kg) mit 14,06 m. 44,42 m von Isabel Weitzel im Hammerwerfen (4 kg) ist ebenfalls ein guter Saison-Einstieg und darf auch hier keinesfalls das Ende der Fahnenstange sein.

Leo Sommerlade beißt sich im Hammerwerfen der männlichen Jugend U 20 (6 kg: 54,50 m) auf Anhieb in den Top-Zehn des DLV fest. Fünf Würfe im 50-Meter-Bereich sind eine gute Ausgangslage. Noch besser steht Lasse Gundlach im Hammerwerfen der U 18 da und kann nach einer Steigerung auf 64,33 m (5 kg) jetzt in Ulm um Bronze mitwerfen. Doch in den andern Disziplinen der U 18 gab Janik Meyfarth (TSV Remsfeld) den Ton an. 12,82 m im Kugelstoßen (5 kg) ragen heraus.

Die Schwälmerinnen Isabel Cramer (Diskus: 1 kg: 39,36 m) sowie Eva Kramer (Hammer: 4 kg: 42,06 m) beherrschen derzeit die weibliche U 20. Beide Athletinnen zählen zu den besten 20 auf Bundesebene. Da will die in U 18 aufgerückte Franka Scheuer (RE) auch hinkommen und dominiert bereits jetzt im Hammerwerfen mit 43,40 m (3 kg) ihre Altersklasse. Aber noch fehlt die Konstanz.

Licht und Schatten kennzeichnen den Schülerbereich: Hier ließen sich mit Valentin Sommerlade (M 14, Hammer: 40,76 m) sowie mit Merle Tetem (W 15, Hammer: 45,33 m) zwei Schützlinge von Trainer Helmut Schneider von den widrigen Bedingungen nicht beeinflussen und können es im Laufe der Saison noch weit bringen. In der M 14 eifert Kilian Krah (MT) seinem Vater Uwe nach und erzielte mit 34,20 m (600 g) das beste Resultat im Speerwerfen. Mit dem dreifachen Sieger Marcel Al-Batat (RE/M 13) hat Trainer Bernd Feldmann einen angehenden Zehnkämpfer in seinen Reihen.  (zct)

Kreis-Wurf-Meisterschaft in Borken; die Sieger :

Männer: Kugel: Uwe Krah (MT) 11,52 m; Hammer: Lucas Gundlach (ESV) 53,65 m (Qu).Frauen: Kugel: Patrizia Römer (ESV) 14,06 m; Diskus: Patrizia Römer (ESV) 31,18 m; Hammer: Isabel Weitzel (ESV) 44,42 m. MJU 20: Kugel: Leo Sommerlade (ESV) 10,80 m; Hammer: Leo Sommerlade (ESV) 54,50 m (Qu); Speer: Tristan Krah (MT) 38,52 m. MJU 18: Kugel: Janik Meyfarth (RE) 12,82 m; Diskus: Janik Meyfarth (RE) 25,16 m; Hammer: Lasse Gundlach (ESV) 64,33 M 14: Kugel: Kilian Krah (MT) 9,66 m; Diskus: Valentin Sommerlade (ESV) 23,50 m; Hammer: Valentin Sommerlade (ESV) 40,76 m; Speer: Kilian Krah (MT) 34,20 m.M 13: Kugel: Marcel Al-Batat (RE) 11,19 m; Diskus: Marcel Al-Batat (RE) 30,26 m; Hammer: Justin Enis (RE) 30,33 m; Speer: Marcel Al-Batat (RE) 30,82 m. M 12: Diskus: Michael Richter (RE) 12,70 m; Speer: Michael Richter (RE) 12,85 m. W 15: Kugel: Merle Tetem (ESV) 9,63 m; Diskus: Marie Böhnert (TB) 21,53 m; Hammer: Merle Tetem (ESV) 45,33 m (Qu); Speer: Marie Böhnert (TB) 26,27 m. W 13: Kugel: Lea-Marie Körber (RE) 6,00 m; Speer: Lenka Müller (RE) 19,64 m. W 12: Kugel: Lilien Sophie Otto (TB) 5,97 m; Diskus: Lilien Sophie Otto (TB) 16,81 m; Speer: Lena Augustin (LG Gensungen) 17,58 m.

Vereinsabkürzungen: ESV = ESV Jahn Treysa, RE = TSV Remsfeld, TB = TuSpo Borken, MT = MT Melsungen.               (zct)