Nordhessische Hallen-Meisterschaft Schüler und Schülerinnen in Bad Sooden-Allendorf
  13.02.2019 •     Presse


Bad Sooden-Allendorf. Seinen Siegeszug im Kugelstoßen der Jungen setzte Luis Andre (MT) bei der Nordhessischen Leichtathletik-Hallen-Meisterschaft der Schüler und Schülerinnen in der Eilse-Sporthalle in Bad Sooden-Allendorf fort. Nach 13,71 m am Vortag in Leipzig steigerte sich der DLV-Spitzenreiter in der M 14 mit dem Vier-Kilo-Gerät auf 13,84 m. Das waren vier Meter mehr als der zweitplatzierte Martin Korff (LG Kaufungen).

Am Sonntag wird Marcel Al-Batat (TSV Remsfeld) 13 Jahre alt und schlug dennoch in 10,05 Sekunden im Finale über 60 Meter Hürden der M 14 der von Luca Scaffidi (LG Reinhardswald/10,38 s) angeführten Konkurrenz ein Schnippchen. Mit dieser Zeit bestätigte der irakisch/polnische Spross seine Spitzenstellung in Hessen und fügte noch jeweils Bronze im Weitsprung (4,99 m) sowie im Kugelstoßen (4 kg: 9,50 m) hinzu.

Da stand Niclas Dittmar (MT) nicht nach. Im letzten Versuch des Weitsprungs steigerte sich der Melsunger Gesamtschüler auf 5,26 m und verdrängte auch hier den bis dahin führenden Luca Scaffidi (5,18 m) auf den Silberrang. Da war der zweite Platz in 8,11 Sekunden über 60 Meter hinter Maximilian Lang (LG Alheimer/ 7,99 s) eine erfreuliche Zugabe. Die Vize-Meisterschaften von Leon Moritz Ludwig (TSV Geismar) mit 5,11 m im Weitsprung sowie von Felix Geißel (Gudensberg/GSV Eintracht Baunatal) mit 12,97 m im Kugelstoßen (4 kg) sind die besten Platzierungen in der M 15.

Josephine Otto (LAV Kassel) bleibt das heimische Ass in der W 14. Mit 5,06 m im Weitsprung landete die CJD-Schülerin aus Bad Zwesten den einzigen Fünf-Meter-Flug des Tages und fügte noch silberne Plaketten in 7,98 Sekunden über 60 Meter sowie mit 9,65 m (3 kg) im Kugelstoßen hinzu. Als Jahrgangsjüngere erkämpfte Lenka Müller (RE) in 10,60 Sekunden Bronze über 60 Meter Hürden. Unter 22 Starterinnen erreichten die Zwillinge Elly Losenhausen und Rachel Losenhausen jeweils die Endläufe über 60 Meter sowie über 60 Meter Hürden. Mit Silber im Hochsprung (1,43 m) sowie mit Bronze über 60 Meter Hürden (11,07 s) platzierte sich Lavinia Becker (RE)in den Medaillenränge der W 15.      (zct)