Pfingstsportfest der VAG Baunatal
  12.06.2019 •     Presse


Baunatal. Speerwerfer Janik Meyfarth (TSV Remsfeld) erzielte das Top-Resultat der heimischen Starter beim 49. Pfingstsportfest der Leichtathleten im Parkstadion in Baunatal. Im vierten Versuch schleuderte der König-Heinrich-Schüler aus Wabern das 700-Gramm-Gerät auf 50,73 m und bezwang Christopher Knoop (TSF Heuchelheim/46,50mm) um mehr als drei Meter. Mit 41,44 m (600 g) im Speerwerfen der Frauen bestätigte Carolin Friedrich (Guxhagen/LAV Kassel) ihren Sieg bei der Landes-Meisterschaft im Auestadion. Hinter Nele Meßner (LG Augsburg) wurde Luise Günther (LG Gensungen/500 g: 27,03 m) Dritte der W 15.

Junge Sprinter taten sich ebenfalls im Parkstadion hervor. Hier schafften Niclas Dittmar (MT/12,59 s) und Leonard Figge (ESV Jahn Treysa/13,13 s) einen Doppelsieg über 100 Meter der M 15. Unter 17 Starterinnen lief Aliya Fenner (ESV) in 10,40 Sekunden an die Spitze über 75 Meter der W 13 und bezwang dabei die nordhessische Sprintcup-Siegerin Annika Brede (KSV Baunatal/ 10,68 s) um zwei Meter. 10,86 Sekunden reichten Hannah Wurmbäck (TSV Gilserberg) hier ebenso zum vierten Platz wie Anne Ebener (SC Steinatal) 11,04 s in der W 12.

Marcel Al-Batat (RE) war der überragende Junge in der M 13. Der talentierte Mehrkämpfer durchflitzte die 60 Meter Hürden in 9,41 Sekunden und zog hier Peer Ried (Guxhagen/LAV/10,41 s) sowie  Justin Enis (RE/10,67 s) auf den zweiten und dritten Platz mit. 10,24 Sekunden über 75 Meter sowie 1,54 m im Hochsprung und 37,23 m im Speerwerfen des Theodor-Heuss-Schülers aus Homberg sind weitere nicht alltägliche Leistungen in diesem Alter und deuten auf eine spätere Laufbahn als Zehnkämpfer hin. Mit 4,79 m landete Peer Ried den weitesten Flug in die Weitsprunggrube. Leonie Harle (RE/W 13/2:53,03) sowie mehr noch Sophia Fröhlich (TuSpo Borken/W 12/2:44,55) überzeugten jeweils über 800 Meter der U 14 und liefen hier in die Medaillenränge.   (zct)