Vorschau Deutsche Jugend-Meisterschaft U 16 in Bremen
  03.07.2019 •     Presse


Bremen. Am Samstag um 15.30 Uhr wird es für Sprinterin Vivian Groppe (MT) ernst - und still. Dann kauert die Gesamtschülerin aus Beiseförth bei der Deutschen Jugend-Meisterschaft der Leichtathleten U 16 auf der Sportanlage Obervieland in Bremen im Startblock und wartet auf den Startschuss zum Vorlauf über 300 Meter der W 15. Dort versucht sie sich unter 21 Starterinnen für das Finale am Sonntag zu qualifizieren. Dieses ist kein unmögliches Unterfangen, liegt doch die von Alwin Wagner trainierte Nachwuchs-Athletin nach der Ergebnissen dieser Saison mit bei der Landes-Meisterschaft in Gelnhausen erzielten 40,32 Sekunden hinter der Überfliegerin Maja Schorr (SV Saar 05) an zweiter Position der Meldeliste.

Viel Kondition ist an der Weser nötig, denn hier beginnt der Stress in einem dichtgedrängten Programm. Bereits eine halbe Stunde später steht der Vorlauf über 100 Meter an. Auch hier muss Groppe unter 42 Athletinnen alles geben, um ohne Zwischenlauf das Finale um 17.55 Uhr zu erreichen. Dort stehen die Chancen nach dem bisherigen Saisonverlauf mit einer Bestzeit von 12,16 Sekunden ebenfalls gut.

Als zweite Starterin des Schwalm-Eder-Kreises schaffte Merle Tetem (ESV Jahn Treysa) im Hammerwerfen der W 15 die Norm für diese Titelkämpfe. Mit dem Meldeergebnis von 45,33 m (3 kg) kann die Theodor-Heuss-Schülerin aus Borken durchaus den Endkampf der besten Acht erreichen. Doch für Edelmetall sind Weiten über 50 Meter gefragt. zct)