Winterlauf-Serie des TSV Ippinghausen
  20.02.2019 •     Presse


Ippinghausen. Die erste der nordhessischen Winterlauf-Serien der Leichtathleten ging in Ippinghausen zu Ende. In 1:02:51 Stunden lief Mirco Otto (SC Neukirchen) beim finalen Durchgang die schnellste der Zeit der heimischen Starter über 15 Kilometer. Dieses ergab in der M 30 den dritten Rang. Dahinter platzierten sich Michael Koeniger (Ren(n)tiere Homberg/1:03:20) sowie Andreas Prior (SG Chattengau/1:06:21) und Andreas Illing (MT/1:06:34) in der jeweiligen Spitzengruppe ihrer Alterklassen. Erstmals in diesem Winter lief Helga von Bredow (CH) die große Schleife durch den Wolfhager Stadtwald mit und gewann in 1:13:01 Stunden auf Anhieb die Wertung der W 50.

Ohne Tagessieg blieben die Männer auf der Mittelstrecke über 4200 Meter. Hier unterboten die Fritzlarer Triathleten Nico Schlordt (18:04) und Rene Steffen (18:22) locker die 20-Minuten-Grenze. Weitaus besser lief es bei den Frauen und der weiblichen Jugend. In 19:11 Minuten sprintete Janina Edenhofner (Lohre/ GSV Eintracht Baunatal) mit lediglich zwei Sekunden Vorsprung vor U 20-Siegerin Madita Hendriks (CJD Oberurf/19:13) zum Gesamtsieg über diese Distanz. In der W 40 entschied Nicole Eisel (Ren/23:20) ebenso die Klassen-Wertung für sich wie Sibylle Ebinger (MT/28:45) in der W 65 und Astrid Zinn (Melsunger FV 08/34:03) in der W 60.

Fünf Serien-Siege der Frauen sowie der weiblichen Jugend gingen in den Schwalm-Eder-Kreis. Von vier Rennen kamen jeweils die drei besten Zeiten in die Wertung. In 56:54 Minuten gewann Madita Hendriks sogar die Serienkrone aller Starterinnen. Lediglich fünf Sekunden dahinter Jolina Vaupel (TSV Geismar) in 56:59 als Erste der weiblichen Jugend U 18. In 1:04:43 Stunden setzte sich Nicole Ramus (Gei) vor Nicol Eisel (Ren/1:09:56) die Serien-Wertung der W 40 durch.             (zct)