DLV-Junioren-Cup in Leichlingen
  02.06.2021 •     Kreis Schwalm-Eder , Presse


Leichlingen/Dortmund - Der Sieg von Merle Tetem (ESV Jahn Treysa) im Hammerwerfen der weiblichen Jugend U 18 war das herausragende Resultat der heimischen Athleten beim DLV-Junioren-Cup im Hammerwerfen im Sportzentrum Balker Aue in Leichlingen im Rheinland. Mit 53,85 m (3 kg) festigte die THS-Schülerin aus Borken und Enkelin von Hans-Jürgen Hentschke ihre aktuell sechste Position im DLV. Als Dritter der männlichen Jugend U 18 mit 45,44 m blieb Valentin Sommerlade nach seinen 48,81 m von Halle unter seinen Möglichkeiten.

Im TSV Remsfeld wird ebenfalls das Hammerwerfen gepflegt. Franka Scheuer (WJU 20) hatte die Umstellung auf das Vier-Kilogramm-Gerät zu bewältigen und zog sich als Vierte mit 38,14 m mehr als achtbar aus der Affäre. Anmut und Eleganz bringt die vom Turnen kommende Madeleine Schade in den Wurfring und hat als Dritte der U 18 hinter Maria Tsiante (Bayer Leverkusen) trotz einer Steigerung auf 41,66 m (3 kg) nach Trainerangaben weiterhin noch viel Luft nach oben. Mit 36,39 m (4 kg) machte Justin Enis als Sieger der U 16 der Jungen mit Nachdruck auf sich aufmerksam. Ihre ersten Drehungen im Wurfring absolvierten die Nachwuchs-Werferinnen Nele Padalski (25,21 m) und Lea-Jolie Richter (21,60 m).

Zwei Siege gelangen den heimischen Mittelstrecklern beim Läuferabend der LG Olympia Dortmund im Stadtteil Hacheney. In für ihn nicht befriedigenden 4:13,57 Minuten gewann Nick Frölich (Ermetheis/KSV Baunatal) die Wertung über 1500 Meter der männlichen Jugend U 20 und Junia Auel (SC Steinatal) eröffnete über 800 Meter der weiblichen Jugend U 20 die Saison in 2:26,88 Minuten.     (zct)