Frankfurter Wintercup
  12.01.2022 •     Kreis Schwalm-Eder , Presse


Frankfurt - Trotz anstrengender Trainingseinheiten in der letzten Ferienwoche qualifizierte sich Vivian Groppe (MT) beim zweiten Frankfurter Wintercup der Leichtathleten im Leistungs-Zentrum Kalbach in 7,92 Sekunden für das Finale über 60 Meter der weiblichen Jugend U 20 und lief in 7,79 hinter Sila Sönmezciecek (TSV Viernheim, 7,70) sowie vor Johanna Rier (TV Wattenscheid, 7,82) auf den zweiten Rang. Eine Stunde später sprintete die 17-Jährige aus Beiseförth in 25,75 Sekunden vor Anna Zittel (LG Karlsruhe, 26,17) zum Sieg über 200 Meter. „Unser Fokus liegt auf der Jugend-DM in der Halle Mitte Februar in Sindelfingen“, sagte Trainer Alwin Wagner.

Mit einer Klassezeit eröffnete Josephine Otto (Bad Zwesten) bei ihrem ersten Start im Trikot des Wiesbadener LV die Hallensaison und sprintete nach 7,83 im Vorlauf in 7,78 Sekunden mit einem deutlichen Vorsprung vor Lilith Härle (USC Mainz/7,97 s) zum überlegenen Sieg über 60 Meter der weiblichen Jugend U 18.

Zufrieden mit seinem Saisoneinstig war Zehnkämpfer Luca Kunkel (Morschen/Wiesbadener LV). Trotz einer Technikumstellung auf den Laufsprung erzielte der Student der Wirtschaftspsychologie als Zweiter im Weitsprung der Männer bereits 6,78 m und notierte in 7,48 Sekunden eine persönliche Bestzeit über 60 Meter. Mehr drin wäre über 60 Meter Hürden (9,14 s) gewesen. „Da war ich zu dicht am ersten Hindernis“.   (zct)