Kreis-Crosslauf-Meisterschaft:
  15.11.2021 •     Kreis Schwalm-Eder , Presse


Gudensberg - Sebastian Wagner (TSV Obervorschütz) sowie Lorenz Funck (MT) waren die überragenden Akteure bei der in den Crosscup Nordhessen eingebetteten sowie von Jonas Godduhn mit seinem Team vom TSV Obervorschütz organisierten Kreis-Crosslauf-Meisterschaft der Leichtathleten auf einem anspruchsvollen Wald- und Wiesenkurs unterhalb des Terrano-Bades in Gudensberg. Bei vielen Trainern und Betreuern sowie mehr noch bei den Athleten war bei bestem Laufwetter die Erleichterung zu spüren, nach zweieinhalb Jahren wieder Wettkampatmosphäre zu schnuppern.

Bereits nach der zweiten von sechs Runden im Langstrecken-Rennen über 7500 Meter der Männer fing Sebastian Wagner den bereits enteilten Ali Al-Bander (TuSpo Borken) wieder ein und baute in 30:16 Minuten seinen Vorsprung vor Jonas Godduhn (OV/31:50) sowie vor Al-Bander (31:50) kontinuierlich aus. Erfolgreich verteidigte Lorenz Funck (MT) in 15:00 Minuten seinen Titel im Mittelstrecken-Rennen über 4000 Meter und gab als Sportlicher Leiter der MT seinen Athleten ein Beispiel.

Eine klare Angelegenheit für Jolina Vaupel (TSV Geismar) war die Entscheidung über 4900 Meter der Frauen. Die hochgemeldete sowie noch der U 20 angehörende hessische Berglauf-Zweite hatte sich bereits im Jugend-Rennen warmgelaufen und dominierte die Distanz deutlich vor den Seniorinnen Nicole Ramus (Gei/24:02) und Jana Kapaun (SC Steinatal/25:53). Viel Puste bewiesen die von Hans-Gerrit Auel (SCS/20:39) sowie von Hans-Joachim Schröder (TB/21:05) und Holger Gumbel (OV/21:27) angeführten Alterssportler über die gleiche Distanz der M 50 und älter.

Hoch her ging es über 2000 Meter der weiblichen Jugend U 18. In 9:35 Minuten ließ sich die hessische Straßenlauf-Meisterin Maybritt Böttcher (MT) von Beginn an nichts vormachen und sorgte mit Friederike Sadowski (10:55) und Pia Gille für einen dreifachen Sieg der MT. Dagegen war Luis Althoff (OV/15:54) bei seinem Erfolg über 4000 Meter der männlichen Jugend U 18 vor Maximilian Hartmann (MT/16:18) allein auf sich gestellt.

Die MT-Athleten Richard Sadowski (U 16) sowie Aaron Wicke (U 14) sind die Lichtblicke über 2000 Meter der Schüler. Im Feld der Mädchen stehen neben Sophia Fröhlich (TB) und Marielena Schneider (ESV Jahn Treysa) auch Hanna Augustin (LG Gensungen) und Marielies Quehl (SCS) für die Zukunft. (zct)

Kreis-Crosslauf-Meisterschaft in Gudensberg; die Sieger:

Männer, Lang (7500 m): Sebastian Wagner (OV) 30:16 Minuten. Mittel (4000 m): Lorenz Funck (MT) 15:00.

Frauen (4900 m): Jolina Vaupel (Gei) 20:41.

M 50 (4900 m): Hans-Gerrit Auel (SCS) 20:39. M 55: Hans-Joachim Schröder (TB) 21:05. M 60: Lutz Debus (TB) 21:32. M 65: Günter Kistner (Gei) 24:49.

W 40 (4900 m): Jana Kapaun (SCS) 25:53. W 45: Sonja Hartmann (MT) 29:25. W 50: Nicole Ramus (Gei) 24:02. W 60: Heidi Helferich (OV) 33:46.

MJU 18 (4000 m): Luis Althoff (OV) 15:54. MJU 16 (2000 m): Richard Sadowski (MT) 9:49. MJU 14: Aaron Wicke (MT) 11:17.

MKU 12 (1000 m): Conrad Sadowski (MT) 3:35. MKU 10: Sami Leonas Noorzi (TB) 4:13. MKU 8: Linus Eickhoff (TB) 4:42.

WJU 20 (2000 m): Jolina Vaupel (Gei) 10:00. WJU 18: Maybritt Böttcher (MT) 9:35. WJU 16: Sophia Fröhlich (TB) 10:50. WJU 14: Marielena Schneider (ESV) 12:15. WKU 12 (1000 m): Hanna Augustin (LGG) 3:35. WKU 10: Lenja Lenz (LGG) 4:09. WKU 8: Finja Gehl (OV) 4:47.

Vereinsabkürzungen: OV = TSV Obervorschütz, MT = MT Melsungen, TB = TuSpo Borken, Gei = TSV Geismar, SCS = SC Steinatal, ESV = ESV Jahn Treysa, LGG = LG Gensungen.   (zct)