Winterlauf-Serie des TSV Ippinghausen
  19.11.2019 •     Presse


Ippinghausen. Jolina Vaupel (TSV Geismar) hat zum Auftakt der 27. Winterlauf-Serie des TSV Ippinghausen das Langstrecken-Rennen über 15 Kilometer der Frauen gewonnen. Unter 35 Athletinnen bewältigte die König-Heinrich-Schülerin aus Fritzlar die große Schleife durch den Wolfhager Stadtwald in 1:05:48 Stunden und ist bei diesem nordhessischen Langstrecken-Event nach Yvonne Conrad (2001), Vera Siebert (2002), Birgit Solhdu (2003), Tanja Ruppert (2008) und Dörte Nadler (2013) erst die sechste Siegerin aus dem Schwalm-Eder-Kreis.

Als Gesamt-Zweite und Erste der W 30 in 1:11:09 Stunden zählt Carina Salzmann (SG Chattengau) zu den Überraschungen des Tages. Nach einer Handball-Laufbahn beim SV Germania Fritzlar (3. Liga) ist die Grundschul-Lehrerin aus Bad Emstal jetzt im Lauftreff Niedenstein aktiv. Als W 40-Siegerin in 1:16:58 schuf sich Nicole Ramus (Gei) ebenfalls eine gute Ausgangs-Position in der vier Renntage umfassenden Lauf-Serie. Andreas Prior (CH/M 40/1:03:42) sowie Philipp Prior (CH/MJU 20/1:17:10) gelangen die einzigen Klassensieg der Männer.

Falk Jany (TuS Fritzlar/16:51) sowie Jonas Pawelke (CJD Oberurff/17:21) liefen die schnellsten Zeiten im Mittelstrecken-Rennen über 4200 Meter. Als Zweiter der M 40 hat Dirk Winter (Gei/17:38) lediglich den deutschen Mannschafts-Meister Felix Kaiser (Laufteam Kassel) noch vor sich. Mit Luisa Winter (Gei/W 20/22:30) taucht ein neuer Name in der Laufszene auf. Siege in ihren Altersklassen notierten Theresa Kistner (Gei/WJU 20/24:21) sowie Ute Bickel (TSV Deute/W 60/41:51) und Sibylle Ebinger (MT/W 70/30:39).

Beste Werbung für den Talentschuppen des TSV Geismar machten die Nachwuchs-Sieger Tunahan Gürbüz (2000 m/MKU 12/10:43) sowie Vivienne Schnellbach (940 m/WKU 10/4:26).   (zct)